Änderung beim Kommunionempfang

Die Praxis der vergangenen Wochen wird leicht geändert: Die Priester und Kommunionhel-fer*innen werden in der Regel die Kommunion wieder mit der Hand austeilen.

Warum?

Die Austeilung mit Löffel oder Zange hat zwar meist ganz gut funktioniert; in Einzelfällen jedoch gelang es trotz Vorsicht nicht, den Leib Christi in die Hand zu platzieren, so dass er zu Boden fiel. Dies wollen wir natürlich vermeiden.

Selbstverständlich wird die Austeilung weiterhin coronagerecht geschehen: direkt vor der Ausspendung werden die Hände desinfiziert; Berührungen der Handflächen werden vermieden. Ansonsten bleibt es im Übrigen bei der Praxis:
Die Kommunion wird am Platz empfangen.
Auch ist weiterhin nur Handkommunion möglich.

Eucharistie