Abschied nehmen/Kirchl. Begräbnis

Zu unserem Alltag gehört  „Abschied zu nehmen“ – morgens, mittags, abends und in vielen unterschiedlichen Situationen. Manchmal sogar verbunden mit einem Abschiedsschmerz. Und oft gehört zum Verabschieden die Vorfreude/Hoffnung auf ein Wiedersehen.

Und dann ist da die tiefe Traurigkeit, die beim Abschied eines geliebten Menschen entsteht. Gott ist auch hier Wegbegleiter. Durch ihren Glauben an Gott und Gebete finden Angehörige oft Trost in ihrer Trauer.

Wir Christen glauben an ein ewiges Leben, dass über den Tod hinausgeht. Diese Hoffnung auf ein Leben bei Gott gibt den Sterbenden in ihrer Situation Zuversicht.

Viele Dinge sind beim Tod einer Person zu bedenken. Wenn der Verstorbene auf unserem Friedhof beigesetzt werden soll, sollten die Angehörigen sich wegen eines Termins für ein Trauergespräch mit dem Gemeindebüro in Verbindung setzen. Im Rahmen des Gespräches, welches die Seelsorger mit Ihnen führen, wird über einen würdigen Trauergottesdienst in der Kirche bzw. Trauerhalle gesprochen.

Gerne können Sie sich über die verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten auf unserem Friedhof informieren oder die Friedhofsgärtner ansprechen.

Trauer

Kontakt

Gemeindebüro

0234 43 11 72
St.Franziskus.Bochum-Weitmar@bistum-essen.de